SONY Alpha 7 IV

Standard neu definiert

Die neue Alpha 7 IV von Sony glänzt mit einem 33-MP-Vollformatbildsensor und ausgezeichneter Bedienbarkeit bei Foto- und Videoaufnahmen

Sony erweitert sein Sortiment an Kameras und Blitze um drei Neuheiten: die Wechselobjektivkamera Alpha 7 IV, die über einen neu entwickelten Vollformatbildsensor mit ca. 33 effektiven Megapixeln verfügt.

Die Alpha 7 IV hebt mit ihrer hervorragenden Bildqualität und Leistung den „Standard“ für Vollformatkameras auf die nächste Stufe und definiert damit die Maßstäbe neu, die die Alpha 7 III gesetzt hat. Das neue Modell ist mit zahlreichen innovativen Bildverarbeitungstechnologien von Sony ausgestattet, darunter dem neuesten BIONZ XR Bildprozessor sowie erweiterten AF (Autofokus)-Funktionen, die auf dem Flaggschiffmodell Alpha 1 basieren. Hinzu kommen optimierte Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit beim Fotografieren und Filmen: All dies macht die Alpha 7 IV zur perfekten Allround-Kamera sowohl für Fotoenthusiasten als auch für Profis, die in allen Genres unterwegs sind. Darüber hinaus bietet die Alpha 7 IV eine Auflösung von 33 Megapixeln, ausdrucksstarke Filmaufnahmen und eine Reihe von Funktionen für die zunehmend gefragte mobile Datenübertragung. So verleiht diese Kamera dem Begriff „Basismodell“ eine ganz neue Bedeutung.
„Mit der Einführung der Alpha 7 III haben wir den Referenzmaßstab für das gesetzt, was Vollformatkameras leisten sollten. Jetzt ist es Zeit, diese Grenzen neu zu definieren“, so Yann Salmon Legagneur, Director of Product Marketing, Digital Imaging, Sony Europe. „Die Alpha 7 IV vereint die besten Bildverarbeitungstechnologien von Sony und ermöglicht damit fantastische Resultate bei Foto- wie auch Filmaufnahmen. So können die Anwender in jeder Situation genau die Inhalte einfangen, die sie festhalten möchten.“

Alpha 7 IV: Innovation ohne Ende
Die herausragende Bildqualität, fortschrittliche Videotechnologien einschließlich Autofokus-Neuerungen und optimierte Bedienfunktionen und Workflows machen die neue Alpha 7 IV zur ultimativen Hybridkamera. Zudem wurde bei der Entwicklung dieses Modells auch der Umwelt Rechnung getragen: Für das Kameragehäuse wurde der recycelte Kunststoff SORPLAS von Sony genutzt, und bei der Verpackung wurden wiederverwertbare1 Materialien und weniger Kunststoff verwendet.

Hervorragende Bildqualität
Dank des neu entwickelten, rückseitig belichteten Exmor R CMOS Vollformatbildsensors mit 33 Megapixeln bietet die Alpha 7 IV überragende Bildqualität und einen großen, auf ISO 50-204800 erweiterbaren Empfindlichkeitsbereich. Durch die hohe Auflösung ist die Kamera in der Lage, sanfte Abstufungen, feine Details und Strukturen einzufangen und gleichzeitig das Bildrauschen zu reduzieren. Der Dynamikbereich von 15 Stufen sorgt für ein großes Ausdrucksspektrum, und die Creative Look-Einstellungen helfen dabei, mühelos originelle Looks zu schaffen, sowohl bei Fotos als auch bei Videos.

AF-Leistung auf neuem Niveau
Der neueste BIONZ XR Bildprozessor, der auch im Flaggschiffmodell Alpha 1 zum Einsatz kommt, unterstützt einen superschnellen Autofokus, unterbrechungsfreie Serienaufnahmen mit 10 Bildern pro Sekunde2 mit AF/AE-Tracking und einen großen Speicherpuffer für reibungslose Aufnahmen. Die Alpha 7 IV verfolgt Motive mit durchgehendem Echtzeit-Tracking und 759 Phasendetektionspunkten in einem Brennebenen-AF-System mit hoher Dichte, die etwa 94 % des Bildbereichs abdecken. Darüber hinaus ist der Echtzeit-Augen-AF jetzt erstmals in der Lage, nicht nur Menschen und Tiere, sondern auch Vögel zu verfolgen, sowohl beim Fotografieren als auch beim Filmen. Die Erkennungsgenauigkeit für menschliche Gesichter und Augen wurde im Vergleich zur Alpha 7 III um rund 30 % verbessert.

Avancierte Technologien für Filmaufnahmen
Die Alpha 7 IV wartet mit Technologien auf, die von professionellen Filmproduktionen übernommen wurden. Dazu zählt beispielsweise die S-Cinetone Farbfunktion: Ursprünglich für die hochgeschätzten Cinema Line-Kameras von Sony entwickelt, die von zahlreichen Filmemachern und Content Creator genutzt werden, sorgt diese Funktion für einen satten, kinoreifen Look. Mit 4K/60p-Aufzeichnung im Super 35 mm-Modus und bis zu 4K/30p mit 7K Oversampling im Vollformat-Modus gewährleistet die Alpha 7 IV hochwertige Videoaufnahmen. Zudem verfügt die neue Kamera über 4:2:2-Farbsampling mit einer Bildtiefe von 10 Bit für natürliche Farbabstufungen sowie XAVC S-I Intra-Frame-Kodierung für effizientere Workflows bei der Bearbeitung und XAVC HS für eine doppelt so hohe Komprimierungseffizienz. Um dem auf Kundenseite konstant wachsenden Bedürfnis nach präziser AF-Leistung bei Videoaufnahmen gerecht zu werden, bietet die Alpha 7 IV in Verbindung mit einem Sony E-Mount-Objektiv einzigartige AF-Funktionen. Dazu zählen die Funktion AF Assist3, die Fokusübergänge bei der Verwendung des Autofokus unterstützt, und Focus Map zur Visualisierung der Schärfentiefe. Zudem hat die Alpha 7 IV als erste Kamera der Alpha-Serie eine ein- und ausschaltbare Breathing Compensation4, die focus breathing minimiert und bei Fokusänderungen einen konsistenten Blickwinkel aufrechterhält.

Echtes Hybridmodell dank erweiterter Funktionen
Die Alpha 7 IV ist eine hybride Foto- und Filmkamera, die sich durch hervorragende Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit auszeichnet und es den Benutzern ermöglicht, leicht zwischen Fotografieren und Filmen hin und her zu wechseln. Eine Neuheit im Alpha-Sortiment von Sony ist das Moduswahlrad mit zwei Ebenen, bei dem die untere Ebene zur Wahl zwischen Foto/Film/S&Q-Modus und die obere Ebene für Auto/P/A/S/M und MR (Memory Recall) vorgesehen ist, sodass schnell zwischen den einzelnen Einstellungen gewechselt werden kann. Darüber hinaus verfügt die Kamera über eine integrierte optische 5-Achsen-Bildstabilisierung, die eine um 5,5 Stufen kürzere5 Verschlusszeit ermöglicht. Der optimierte Griff erhöht den Komfort, und ein mit CFexpress Typ A kompatibler Mediensteckplatz unterstützt Medien mit höheren Lese-/Schreibgeschwindigkeiten. Der OLED Quad-VGA-Sucher mit ca. 3,68 Millionen Bildpunkten bietet eine 1,6mal höhere Auflösung als der Sucher der Alpha 7 III, wodurch die Benutzer eine verbesserte Live-View-Bildvorschau mit minimierten Fehlfarben und höherer Auflösung erhalten.

Dank der wärmeableitenden Struktur der Kamera können Videofilmer mehr als eine Stunde kontinuierlich 4K/60p 10-Bit-4:2:2-Videos aufzeichnen. Die optische Bildstabilisierung im Active-Modus“6 sorgt für optimale Videoaufnahmen. Zu den weiteren Vorzügen zählen ein seitlich klappbares LCD-Display mit variablem Blickwinkel und 1,03 Millionen Bildpunkten, eine REC-Taste an der Oberseite und ein leistungsstarker Akku aus der Z-Serie.

Für das Gehäuse der Alpha 7 IV wurde eine Magnesiumlegierung verwendet, die die Robustheit erhöht und das Gewicht verringert. Darüber hinaus tragen die neu gestaltete Struktur und die Objektivverriegelungstaste zu einem verbesserten Staub- und Feuchtigkeitsschutz bei.7

Erweiterte Workflow-Funktionen
Mit einer Reihe von Verbindungsoptionen ermöglicht die Alpha 7 IV die sofortige Übertragung und gemeinsame Nutzung hochwertiger Inhalte und wird so dem wachsenden Bedarf an mobiler Datenübertragung in Echtzeit gerecht, ohne Kompromisse bei der Bild- und Tonqualität einzugehen. Durch Bluetooth wird die Verbindung zwischen der Kamera und der Imaging Edge Mobile App8 vereinfacht und 5 GHz/2,4 GHz Wi-Fi sorgen für schnelle Datentransfers.
Zudem bietet die Kamera eine neue Funktion namens „Shot Mark“, die leichten Zugriff auf die markierten Szenen in einem Videoclip ermöglicht, sowohl in der Kamera als auch in den Anwendungen Catalyst Browse/Prepare von Sony.9

Mit einer Reihe weiterer neuer Funktionen unterstützt die Kamera Live-Streaming und mobile Datenübertragung, ohne dass eine spezielle Software erforderlich wird. UVC (USB Video Class) und UAC (USB Audio Class) verwandeln die Alpha 7 IV in eine leistungsstarke Live-Streaming-Kamera, wenn sie an einen Computer oder ein Smartphone angeschlossen wird. Hohe Bildqualitäten wie 4K/15p und 1080 FHD/60p sorgen bei der Remote-Freigabe für realistische Videos. An die digitale Audioschnittstelle der Alpha 7 IV können verschiedene Mikrofone und anderes Zubehör angeschlossen werden, um eine hohe Tonqualität zu erzielen.
Weiter plant Sony die Einführung eines neuen Cloud-Dienstes – „AI Video Editing Studio“ – zur automatischen Bearbeitung mit KI-Technologie. „AI Video Editing Studio“ führt die Erstbearbeitung unter Einsatz von KI-Technologie automatisch in der Cloud durch, damit sich die Nutzer auf kreativere Aufgaben konzentrieren können. Sony wird auch künftig bestrebt sein, durch aktive Integration und Weiterentwicklung von Kameras, Cloud-Lösungen und KI eine große Vielfalt an Bilderlebnissen und Dienstleistungen anbieten zu können.

Umweltfreundliches Design
Im Einklang mit seinem Umweltplan „Road to Zero“ hat Sony beim Design, der Herstellung und Verpackung der Alpha 7 IV großes Augenmerk auf Umweltfreundlichkeit gelegt. Für die Kamera wurde der recycelte Kunststoff SORPLAS verwendet, der nur mit erneuerbaren Ressourcen auskommt und an Standorten hergestellt wird, die mit erneuerbaren Energien arbeiten, beispielsweise Solarenergie. Auch bei der Produktverpackung werden wiederverwertbare10 Materialien mit geringerem Kunststoffanteil verwendet.


1 Die Produktverpackung kann nur in Kommunen recycelt werden, die über entsprechende Recyclingprogramme verfügen.
2 Bis zu 10 Bilder pro Sekunde im Serienaufnahmemodus „Hi+“ oder bis zu 8 Bilder pro Sekunde im Serienmodus „Hi“. Die Serienbildrate kann je nach Aufnahmebedingungen variieren. Tests von Sony.
3 Nicht verfügbar bei Verwendung des SELP1650, SEL18200LE oder von A-Mount-Objektiven.
4 Bildwinkel und Bildqualität können sich leicht ändern, wenn diese Funktion aktiviert ist. Die Atemkompensation ist nicht verfügbar für nicht unterstützte Objektive, Videoaufnahmen mit 120/100p, S&Q-Aufnahmen mit 120/100p oder Fotos. Informationen zu den unterstützten Objektiven finden Sie hier.
5 CIPA-Standards. Nur Nicken/Gieren. Planar T* FE 50 mm F1.4 ZA Objektiv. Langzeitbelichtung NR deaktiviert. Foto-Modus.
6 Leichte Bildbeschneidung im Active-Modus. Einstellung „Standard“ für Brennweiten von 200 mm oder mehr empfohlen. Bei Aufnahmen mit 120 (100) BpS ist der Active-Modus nicht verfügbar.
7 Vollständige Resistenz gegen Staub und Feuchtigkeit ist nicht gewährleistet.
8 Ver. 7.6 (wird demnächst veröffentlicht) oder höher.
9 Unterstützt in Catalyst Browse/Prepare Version 2021.1 oder höher.
10 Die Produktverpackung kann nur in Kommunen recycelt werden, die über entsprechende Recyclingprogramme verfügen.

Artikel Teilen